+++ Totalversagen der “Volksparteien”: ALTERSARMUT! +++

Das Rentenniveau sinkt seit Jahren immer weiter ab und sorgt dafür, dass viele Menschen selbst nach einem ununterbrochenen Arbeitsleben in der Altersarmut landen. Bekam im Jahr 2000 ein Rentner noch 52% vom ehemaligen Nettoeinkommen, so sind es 2020 c.a. 46% und 2030 nur noch c.a. 42% des Nettoeinkommens.

Seit Beginn der Euroeinführung erleben wir einen ständigen Anstieg der Mieten und Mietnebenkosten. Auch werden elementare Versorgungsgüter wie Wasser,Strom und Nahrungsmittel immer teurer. Bei einem angenommenen monatlichen Netto-Durchschnittsgehalt von 1800€ im Jahr 2016, würde dies bedeuten, mit 900 € in die Rente zu gehen. Nach Abzug der Kosten zum Leben bleibt nicht mehr viel übrig im Alter. Anmerken muss man auch, dass die 900Euro Rente nur dann erreicht werden, wenn man 45 Arbeitsjahre ununterbrochen gearbeitet hat und das genannte Durchschnittseinkommen verdient hat. Das ist bei großen Teilen der Bevölkerung aber nicht der Fall. Gerade die jetzigen Arbeitnehmer stehen massiven wirtschaftlichen Veränderungen gegenüber und werden damit in der Altersarmut landen.

Seit Jahren doktern CDU und SPD geführte Bundesregierungen am Rentensystem herum und verschlimmern die Situation. Einen traurigen Höhepunkt der ständigen Reformen schufen die SPD und Grünen unter Gerhard Schröder, die 2004 ein Gesetz zur Besteuerung der Renten verabschiedet haben. Dabei ging man mit der üblichen Taktik vor. Zunächst betraf diese Besteuerung nur wenige hohe Renten, aber jedes Jahr wurden immer mehr Renten einbezogen, so dass 2016 schon 4 Millionen Renten besteuert werden.

Laut Verfassungsgericht ist diese Besteuerung rechtens, moralisch gesehen jedoch nicht. Menschen die ihr Leben lang gearbeitet haben und dabei gleich mehrere Steuern und Abgaben zahlen mussten, werden somit faktisch bestraft und haben nicht einmal im Alter Ruhe vor dem Fiskus .

Eine weiterer Skandal ist jedoch die Belastung der gesetzlichen Rentenversicherung durch sogenannte versicherungsfremde Leistungen. Diese kosten bis zu 93 Mrd. Euro im Jahr und werden der Rentenkasse entnommen, obwohl sie eigentlich aus Steuermitteln finanziert werden müssten. Durch diese Belastungen verschlimmert sich die Lage bei den Renten zusätzlich.

Die AfD will eine angemessene Mindestrente, die klar über den ALG2(Harz4) Bezügen liegt. Menschen die ihr Leben lang gearbeitet haben, Deutschland und die Gesellschaft mit ihren Steuern und Abgaben finanzierten , dürfen nicht in der Altersarmut landen. Und während Deutschland über 40 Milliarden Euro jährlich für die “Flüchtlinge”, über 100 Milliarden Euro für drei Griechenland-Rettungspakete und 14 Milliarden Euro im Jahr netto an die EU zahlt, können deutsche Rentner nicht in Würde alt werden. Das ist eine Schande!

http://www.mdr.de/nachri…/rentenbesteuerung-rechtens100.html

https://de.statista.com/themen/293/durchschnittseinkommen/

https://de.wikipedia.org/wiki/Standardrentenniveau

https://www.test.de/Rentensteuer-Boeses-Erwachen-1807513-2…/

https://de.wikipedia.org/wiki/Versicherungsfremde_Leistungen

#afd #farle #rente #altersarmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.