+++ Kölner Männer-Mob jetzt in Kleinstädten +++

Seit Silvester 2015 ist bekannt, dass sich junge ausländische Männer organisiert in großen Gruppen von Hunderten bis Tausenden Personen versammeln. Bislang beschränkten sich diese Ansammlungen auf große Ballungsräume. Dieses Phänomen ist nicht neu und in der Arabischen Welt unter dem Namen “Taharrusch dschamā’i” bekannt und bezeichnet organisierte sexuelle Übergriffe und Diebstähle durch Männer-Gruppen. Genauso wie es in der Silvesternacht 2015 in mehreren Großstädten geschehen ist und in Köln zu 1.200 Strafanzeigen führte. Nur mit massiven Polizei-Einsätzen konnte zum Jahreswechsel 2016/2017 eine Wiederholung solcher Ausschreitungen von Männergruppen verhindert werden.

Jetzt tauchte dieses Phänomen erstmals in einer Kleinstadt auf. Die Massenkrawalle in Schorndorf (Baden Württemberg) vom 16.07.2017 zeigen, dass selbst in Provinzstädten sich Mobs bilden können. In Schorndorf kam es dabei zu Ausschreitungen mit der einheimischen Bevölkerung und wieder zu sexuellen Übergriffen. Bis zu 1.000 Jugendliche und junge Erwachsene mit scheinbarem Migrationshintergrund, versammelten sich laut Polizei in einem Park. Von dort aus sollen sie Gewalt gegen andere Festbesucher und die Polizei ausgeübt haben. Es ist zu vermuten, dass diese Männer sich über das Internet (Smartphones) organisiert haben und sich nicht zufällig alle dort versammelt haben.

Von den links-rot-grünen Medien und Politikern hört man die üblichen Verharmlosungen. Es passt einfach nicht in das realitätsferne Weltbild und deswegen müssen absurde Erklärungsversuche herhalten. Dagegen stellt der Grüne Oberbürgermeister Boris Palmer (Tübingen) auf Facebook fest: “Das wird zunehmend kritisch, vor allem weil es immer noch als Rassismus gebrandmarkt wird, wenn man das Problem beschreibt.” Der Erkenntnisgewinn könnte daher kommen, dass am Wochenende (16.-17.07.2017) eine Reihe von sexuellen Übergriffen in Städten rund um Stuttgart stattfanden.

Die Politik der offenen Grenzen von Angela Merkel (CDU) wird die Lage in Deutschland weiter verschlimmern. Die unkontrollierte Masseneinwanderung ist nämlich längst nicht vorbei! Noch immer kommen Hunderttausende junge Männer ohne sich Ausweisen zu können jährlich über die deutsche Grenze.

Die AfD ist die einzige politische Kraft, die sich dieser zerstörerischen Politik, die von etablierten Bundestagsparteien mitgetragen wird, entgegenstellt. Wir wollen unsere Art zu leben und unsere Kultur schützen., anstatt in einem immer unsicherer werdenden Staat leben zu müssen. Zur Bundestagswahl am 24. September 2017 haben Sie die Wahl!

Quellen:
http://www.spiegel.de/…/schorndorf-gdp-fordert-nach-krawall…

https://de.wikipedia.org/…/de.wik…/wiki/Taharrusch_dschama’i

https://www.welt.de/…/1200-Strafanzeigen-19-Verfahren-22-An…

https://jungefreiheit.de/…/einwanderermob-sprengt-volksfest/

http://faktenfinder.tagesschau.de/pks-kriminalitaet-zuwande…

#afd #farle #Schorndorf #mob #zuwanderung #asyl #chaos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.